24-29-3-45
zum Gedenken an den Todesmarsch der Häftlinge des KZ Katzbach in den Frankfurter Adlerwerken 24. bis 29. März 1945 von Frankfurt nach Hünfeld

5. Gedenkwoche – 24. bis 29. März 2017

72. Jahrestag des Todesmarsches der Häftlinge aus dem KZ Katzbach von Frankfurt nach Hünfeld

In allen Orten entlang der historischen Strecke des Todesmarsches finden jährlich Konzerte, Lesungen u.a. statt – soweit der Plan. Dafür ist Engagement vor Ort gefragt, auch nach einer Performance. Initiieren Sie eigene Projekte und informieren Sie die Öffentlichkeit. Programm und Dokumentation möglich auch auf dieser Website. –

Frankfurt

19. März 2017, 12.00 Uhr im Gallus-Theater, Kleyerstraße 15, Frankfurt
Veranstaltung des Fördervereins zur Errichtung einer Gedenkstätte in Frankfurt
Gedenkfeier an den Todesmarsch der Häftlinge des KZ-Katzbach/Adlerwerke 
Mit Frédérique NEAU-DUFOUR, Directrice du Centre européen du résistant déporté Site de l'ancien camp de Natzweiler-Struthof – Sonja Ebel-Eisa, Gesang und Annette Schneider, Piano – zum Abschluss wird das Gallus Theater eine Video Installation mit den 360 Namen des Todesmarsches zeigen.

Schlüchtern

Sonntag, 26. März 2017, 14 Uhr
24-29-3-45 Kollektive Performance

Beginn: 14 Uhr, Obertorstraße, vor dem Eingang des Alten Rathauses
Einladende Worte: Pfarrer Joachim Truss

Ende: 15 Uhr, Obertorstraße Ecke Grabenstraße, anschließend Gang zum Ehrenfriedhof
Abschließende Ansprache: Pfarrer Dr. Lech Kowalewski

Maintal-Dörnigheim

Abendmusik zu Laetare
26. März, 18:30 Uhr, Alte Kirche am Main, Maintal-Dörnigheim
Werke von J.S.Bach, Felix Mendelssohn-Bartholdy, Bruhns, Rheinberger, Krebs u.a.

Almut Buchholz (Rostock) und Helene Streck (Maintal), Orgel

 

Bilder der Performance in Schlüchtern